Bildungsportal Küste
 

Startseite / Bildungsurlaub / Frau und Familie / Seminaransicht

Datum 08.10.2018 - 12.10.2018
Seminarnummer 18OL118309

Frauen in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft / mit Kinderbetreuung

Frauenseminar mit Kinderbetreuung

Gegenwart und Zukunft gestalten - das ist der Grundtenor dieses Seminars. Die herrschenden wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen wirken sich auf unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen unmittelbar aus. In der Auseinandersetzung um betriebliche und gesellschaftliche Interessen spielt dabei das Kräfteverhältnis der einzelnen Gruppierungen eine große Rolle.

Im Seminar werden die unterschiedlichen Interessen und Handlungsmöglichkeiten von Frauen herausgearbeitet. Wir besprechen die Ursachen für die Diskriminierung von Frauen und diskutieren, wie sich Frauen dagegen wehren können. Und wir tauschen uns darüber aus, wie Frauen Familien- und Berufsleben miteinander vereinbaren können.

Im Seminar geht es um Handlungsmöglichkeiten, Gleichstellung im Betrieb und darum, wie Frauen mit Power und Selbstbewusstsein den betrieblichen Alltag mitgestalten können.

Themen des Seminars

  • Erscheinungsformen und Auswirkungen von Benachteiligung von Frauen im Betrieb
  • Frauenförderung im Betrieb
  • Teilzeitarbeitsmodelle: Chancen und Risiken
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Mutterschutzgesetz, Erziehungsgeld und Elternzeit
  • Betriebliche, private, gesetzliche Altersvorsorge für Frauen
  • Die Interessenvertretung der Arbeitnehmer - und wer vertritt die Frauen? Aufgaben des Betriebsrats
  • „Gute Arbeit" als Option für die Zukunft - eigene Interessen erkennen und durchsetzen
  • Frauen in der Gewerkschaft und im Betriebsrat

Kosten: für IGM Mitglieder keine Kosten, alle anderen auf Anfrage

Nutzen für die Praxis
Referent
Melanie Specken, Marion Behrens, Fachreferentinnen

Ort
Bad Essen
Haus Deutsch Krone

Veranstalter
AuL OL

Anmeldung

Anmeldung wahlweise postalisch/per Fax oder online:

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Nord gGmbH | Klävemannstraße 1 | D-26122 Oldenburg | Telefon: (0441)92 49 0-0 | Fax: (0441)92 49 0-18 | oldenburg@arbeitundleben-nds.de