Betriebsrats
Akademie Küste
Für BR - JAV - SBV
Bildungsurlaub

Nutzen für die Praxis

  • Know-how für den sicheren Umgang mit Formularen und Anträgen
  • Praxiswissen zur Kommunikation mit Arbeitgebern und Behörden

Rechtssicherer Umgang mit Anträgen in der SBV

Fristen einhalten, auf Vollständigkeit achten, die richtige Person unterschreiben lassen…

Im offiziellen Schriftverkehr sind viele Formalitäten zu beachten. Gut, sich hier auszukennen, denn der Umgang mit Stellungsnahmen, Anträgen oder förmlichen Mitteilungen gehört in der Schwerbehindertenvertretung zum Alltag. Um die Kolleg:innen dabei effektiv und rechtssicher zu unterstützen, ist die schriftliche Kommunikation mit dem Arbeitgeber oder Behörden von zentraler Bedeutung. Im Seminar geben wir viele Praxistipps, damit die erfolgreiche SBV-Arbeit nicht an formalen Hürden scheitert. 

Nutzen für die Praxis

  • Know-how für den sicheren Umgang mit Formularen und Anträgen
  • Praxiswissen zur Kommunikation mit Arbeitgebern und Behörden

Themen des Seminars

  • Entscheidungen aussetzen, Ordnungswidrigkeiten anzeigen
  • Beteiligung im Einstellungsverfahren sichern
  • Professionelle Stellungnahme zu Versetzungen und Kündigungen
  • Anfragen auf Kostenübernahme bei Behörden verfassen
  • Stellungnahme der SBV zu Gleichstellungsanträgen
  • Einsprüche und Widersprüche rechtssicher formulieren
  • Strukturierte, verständlich formulierte Begründungen
  • Erfolgreiche Kommunikation mit dem Arbeitgeber
Seminarnummer: A4002123605
06.09.2021 - 07.09.2021Lüneburg
Ronny Riechert, Arne Brinkmann
400 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Souveräner Umgang mit Beratungs- und Konfliktsituationen
  • Wirksame Techniken zur Stärkung der Durchsetzungkraft

Erfolgreich verhandeln, Interessen durchsetzen

Um ihre Belange durchzusetzen, muss die Schwerbehindertenvertretung echte Überzeugungsarbeit leisten.

Dabei müssen sowohl interne als auch externe Partner:innen für die eigenen Anliegen gewonnen werden. Dazu ist es wichtig, sich mit starken Argumenten und einer professionellen Verhandlungsstrategie auf Beratungsgespräche und mögliche Auseinandersetzungen vorzubereiten. Das Seminar gibt einen Überblick über Kommunikationsstrategien und Verhandlungsmethoden. Durch den Einsatz praktischer Übungen und die Bearbeitung von Fallbeispielen, wird die Durchsetzungkraft der SBV im Betrieb gestärkt

Nutzen für die Praxis

  • Souveräner Umgang mit Beratungs- und Konfliktsituationen
  • Wirksame Techniken zur Stärkung der Durchsetzungkraft

Themen des Seminars

  • Grundlagen und Modelle der Kommunikation
  • Gestaltung von Beratungssituationen:
    • Gespräche analysieren, vorbereiten und Gesprächstechniken einsetzen
    • eigenes Rollenverständnis klären
    • Gespräche aktiv gestalten, strukturieren und steuern
  • Argumente überzeugend formulieren und zielgerecht anwenden
  • Schwierige Gespräche erfolgreich führen
  • Widerstände, Konfliktursachen und Konfliktarten erkennen und verstehen
  • Eigene Widerstandskraft /Resilienz stärken
Seminarnummer: A4002120702
15.02.2021 - 16.02.2021Jesteburg
Barbara Lux
400,00 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit in der Anwendung gesetzlicher Vorgaben 
  • Kenntnis aktueller Urteile zum Arbeitsrecht

Aktuelle Rechtssprechung für die Schwerbehindertenvertretung

Nur wer die Rechte der schwerbehinderten Beschäftigten und der Vertrauenspersonen kennt, kann effektiv und kompetent sein Amt ausfüllen und auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und dem Betriebsrat verhandeln.

Daher ist es wichtig, vorhandenes Wissen regelmäßig aufzufrischen. Im Seminar werden die zentralen Erkenntnisse aus der aktuellen Rechtsprechung anhand konkreter Beispiele praxisnah vermittelt. 

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit in der Anwendung gesetzlicher Vorgaben 
  • Kenntnis aktueller Urteile zum Arbeitsrecht

Themen des Seminars

  • Aktuelle Rechtsprechung zum SGB IX und ihre Auswirkung auf die SBV-Arbeit
  • Kein Schutz vor betriebsbedingter Kündigung bei Umstrukturierung
  • Beteiligung von Integrationsamt, BR und SBV bei Kündigungen
  • Gleichberechtigte Teilhabe durch die Inklusionsvereinbarung
  • 3. Reformstufe BTHG zum 01.01.2020/01.01.2023: Die neue Eingliederungshilfe
  • Bestellung des Inklusionsbeauftragten und dessen Aufgaben
  • SBV und Betriebsänderungen: das neue Übergangsmandat nach § 177 Abs. 8 SGB IX
  • Aktuelle Änderung in Bezug auf persönliche Daten (DSGVO/BDSG) 

Seminarnummer: A4002124402
02.11.2021 - 03.11.2021Neumünster
Rolf Klabunde
400 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A4002121106
15.03.2021 - 16.03.2021Soltau
Rolf Klabunde
400 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Praxisrelevantes Wissen um rechtliche Möglichkeiten und Handlungsspielräume
  • Wissen um die besonderen Belange von Menschen mit Behinderung 
  • Klarheit und Souveränität in der Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung

Teilhabepraxis 1

Einführung und Möglichkeiten der SBV

Barrierefreiheit in der Arbeitswelt – was bedeutet das eigentlich? Welche Möglichkeiten haben Menschen mit einer (Schwer-)Behinderung, am Arbeitsleben teilzuhaben? Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten haben die Vertreter:innen behinderter Menschen?
Thema dieses Seminars sind die zentralen Aufgabenfelder der Schwerbehindertenvertretung (SBV). Wir analysieren Ursachen, Hintergründe und Auswirkungen von Behinderungen und loten unseren Handlungsspielraum aus. Grundlage ist das SGB IX, das die Teilhabe von Menschen mit einer (Schwer-)Behinderung am Arbeitsleben regelt. 

Nutzen für die Praxis

  • Praxisrelevantes Wissen um rechtliche Möglichkeiten und Handlungsspielräume
  • Wissen um die besonderen Belange von Menschen mit Behinderung 
  • Klarheit und Souveränität in der Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung

Themen des Seminars

  • Situation von Menschen mit Behinderung in Betrieb und Gesellschaft
  • Fakten, Zahlen, Begrifflichkeiten zum Thema Behinderung
  • Gesetzlicher Rahmen für die SBV-Arbeit
  • Verfahren zur Anerkennung und Gleichstellung
  • Aufgaben, Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte der SBV
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
  • Kooperation mit betrieblichen und außerbetrieblichen Akteur:innen
  • Perspektiven für weitere SBV-Arbeit: Aufbau von Arbeitsstrukturen

Seminarnummer: A4002121205
22.03.2021 - 26.03.2021Soltau
Ronny Riechert, Arne Brinkmann
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Praxisrelevantes Wissen um rechtliche Möglichkeiten und Handlungsspielräume
  • Wissen um die besonderen Belange von Menschen mit Behinderung 
  • Klarheit und Souveränität in der Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung


Teilhabepraxis I: Einführung in die Möglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung

Barrierefreiheit in der Arbeitswelt – was bedeutet das eigentlich?

Welche Möglichkeiten haben Menschen mit einer (Schwer-)Behinderung, am Arbeitsleben teilzuhaben? Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten haben die Vertreter:innen behinderter Menschen?
Thema dieses Seminars sind die zentralen Aufgabenfelder der Schwerbehindertenvertretung (SBV). Wir analysieren Ursachen, Hintergründe und Auswirkungen von Behinderungen und loten unseren Handlungsspielraum aus. Grundlage ist das SGB IX, das die Teilhabe von Menschen mit einer (Schwer-)Behinderung am Arbeitsleben regelt. 

Nutzen für die Praxis

  • Praxisrelevantes Wissen um rechtliche Möglichkeiten und Handlungsspielräume
  • Wissen um die besonderen Belange von Menschen mit Behinderung 
  • Klarheit und Souveränität in der Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung


Themen des Seminars

  • Situation von Menschen mit Behinderung in Betrieb und Gesellschaft
  • Fakten, Zahlen, Begrifflichkeiten zum Thema Behinderung
  • Gesetzlicher Rahmen für die SBV-Arbeit
  • Verfahren zur Anerkennung und Gleichstellung
  • Aufgaben, Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte der SBV
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
  • Kooperation mit betrieblichen und außerbetrieblichen Akteur:innen
  • Perspektiven für weitere SBV-Arbeit: Aufbau von Arbeitsstrukturen


Seminarnummer: A4002221002
07.03.2022 - 11.03.2022Jesteburg
N/A
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Anruf
Mail
Newsletter
abonieren
Katalog
bestellen