Betriebsrats
Akademie Küste
Für BR - JAV - SBV
Bildungsurlaub

Arbeitssicherheit im Betrieb

Seminar nur für Sicherheitsbeauftragte der VW AG Emden

In den Betrieben sollten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz die höchste Priorität haben – zum Schutz der Beschäftigten, aber auch, um Unfallschäden und -kosten zu vermeiden. Aufgabe der Arbeitssicherheitsbeauftragten ist es, ein waches Auge auf die Umsetzung von Unfallverhütungsvorschriften und die Einhaltung von Arbeitssicherheitsstandards zu haben.

Im Seminar werden aktuelle Neuerungen der Arbeitssicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften vorgestellt und ihre Umsetzung im Betrieb erläutert. 

Themen des Seminars

  • Rollenverteilung zwischen Staat, Berufsgenossenschaften, Betriebsrat und ArbeitnehmerInnen bzgl. Arbeitssicherheit
  • Gesundheitsschutz und Umweltschutz
  • Neuerungen in den Arbeitsschutzvorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes, der Unfallverhütungsvorschriften, des Arbeitssicherheitsgesetzes und der Umweltschutzbestimmungen
  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Anforderungen an einen optimalen Arbeits- und Gesundheitsschutz 
  • Handlungsmöglichkeiten von Vertrauensleuten, Betriebsräten und Arbeitssicherheitsbeauftragten 

Seminarnummer: Q4002013701
07.09.2020 - 11.09.2020Bad Essen
N/A
für IGM Mitglieder keine Kosten, alle anderen auf Anfrage
Seminarnummer: Q4002014801
23.11.2020 - 27.11.2020Jesteburg
N/A
für IGM Mitglieder keine Kosten, alle anderen auf Anfrage
Seminarnummer: Q4002113602
06.09.2021 - 10.09.2021Bad Essen
N/A
Keine Kosten für IGM Mitglieder, alle anderen auf Anfrage.
Seminarnummer: Q4002111701N
07.06.2021 - 11.06.2021Bad Zwischenahn
N/A
Keine Kosten für IGM Mitglieder, alle anderen auf Anfrage.

Nutzen für die Praxis

  • Umfassende Kenntnisse zum Arbeits- und Umweltschutz
  • Praxisrelevantes Know-how zu den Mitwirkungsrechten gemäß BetrVG
  • Kompetenz in der Beurteilung von Gefährdungspotenzialen und der Gestaltung des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Arbeits- und Gesundheitsschutz (Grundlagen)

Belastungen am Arbeitsplatz? Der Betriebsrat kann helfen.

Ob Hitze, Lärm, gefährliche Arbeitsstoffe oder Stress die Beschäftigten gefährden: Der Betriebsrat hat das Recht und die Pflicht bei der Gestaltung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes mitzuwirken und präventive Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten zu initiieren. Das Seminar vermittelt die erforderlichen Basiskenntnisse für wirkungsvolle Mitbestimmung. 

Nutzen für die Praxis

  • Umfassende Kenntnisse zum Arbeits- und Umweltschutz
  • Praxisrelevantes Know-how zu den Mitwirkungsrechten gemäß BetrVG
  • Kompetenz in der Beurteilung von Gefährdungspotenzialen und der Gestaltung des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Themen des Seminars

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Gefährdungsbeurteilung als zentrales Arbeitsschutzelement
  • Arbeits- und Umweltschutzvorschriften im Betriebsverfassungsgesetz
  • Rechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Das Zusammenspiel der betrieblichen und außerbetrieblichen Arbeitsschutzorgane
Seminarnummer: A4002023801
14.09.2020 - 18.09.2020Bad Segeberg
Alex Hirsch, Gabor Hill
1000,00 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A4002121201
22.03.2021 - 26.03.2021Wangeln
Karin Gnutzmann, Alex Hirsch
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A4002124301
25.10.2021 - 29.10.2021Jesteburg
Aynur Ersin, Jörg Boekhoff
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A4002223605
05.09.2022 - 09.09.2022Jesteburg
N/A
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A4002224707
21.11.2022 - 25.11.2022Lübeck
N/A
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit bei der Einordnung von Risiken des mobilen Arbeitens
  • Rechtssichere Handlungskompetenz für die Gestaltung des mobilen Arbeitens

Mobiles Arbeiten klar geregelt

Durch Laptops, Smartphones und Remote-Verbindungen ist Arbeiten immer und überall möglich.

Der Vorteil: Die Arbeitszeit kann an persönliche Bedürfnisse angepasst werden. Andererseits kann die ständige Erreichbarkeit zu Dauerstress, mehr Leistungsdruck und weniger Freizeitgenuss führen. Wie können Betriebsräte die (rechtlichen) Rahmenbedingungen mobilen Arbeitens beeinflussen? Welche Qualifizierungen z. B. in Selbstorganisation und Zeitmanagement können hilfreich sein? Klare Regelungen helfen, einer schleichenden Arbeitszeitentgrenzung vorzubeugen und Zeitsouveränität und Gesundheit der Beschäftigten zu sichern.

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit bei der Einordnung von Risiken des mobilen Arbeitens
  • Rechtssichere Handlungskompetenz für die Gestaltung des mobilen Arbeitens

Themen des Seminars

  • Rechtliche Rahmenbedingungen der mobilen Arbeit
  • Chancen und Risiken für Beschäftigte
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats (z. B. im Hinblick auf Arbeitszeit und Arbeitssicherheit)
  • Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung
  • Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsgeräte und -organisation
  • Formen mobilen Arbeitens
Seminarnummer: A4002121801
03.05.2021 - 04.05.2021Jesteburg
Sascha Stockhausen
400 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Fundierter Überblick über die bereichsübergreifenden rechtlichen Bestimmungen
  • Praxiserprobte Instrumente, die strategisches Handeln ermöglichen

Sozialrechtliche Folgen psychischer Belastungen

Psychisch belastete Kolleg:innen brauchen häufig nicht nur Unterstützung in betrieblichen Belangen

Auch im Umgang mit Ämtern und Krankenkassen ist Hilfestellung notwendig. Außerdem bei Fragen zu längerfristiger Erkrankung, wenn Betroffene von Arbeitslosigkeit bedroht oder erwerbsgemindert sind. Die Aufgaben sind vielfältig, deshalb verbindet das Seminar die Arbeit von Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung. Es thematisiert das betriebliche Eingliederungsmanagement ebenso wie die daraus folgenden arbeitsrechtlichen Konsequenzen im Betrieb und die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen aus dem Sozialrecht. 

Nutzen für die Praxis

  • Fundierter Überblick über die bereichsübergreifenden rechtlichen Bestimmungen
  • Praxiserprobte Instrumente, die strategisches Handeln ermöglichen

Themen des Seminars

  • Umgang mit Ämtern und Kassen nach SGB I, SGB X, SGG (Bescheide, Widersprüche, Überprüfungen, Gerichtsverfahren, Fristen)
  • Handlungsmöglichkeiten des BR nach §§ 80,87,77,102 BetrVG
  • Psychische Belastungen: Veränderungen im Arbeitsleben und ihre Folgen
  • Das betriebliche Eingliederungsmanagement §167 Abs.2 SGBIX
  • Berechnung und Anspruch finanzieller Leistungen 
  • Arbeitslosigkeit, SGB III, Erwerbsminderungsrente und Altersrente, SGB VI
  • Arbeitsschutz auf betrieblicher Ebene (ArbSchG ,SGB §22,ASIG)
  • Die Gefährdungsbeurteilung
Seminarnummer: A4002124203
18.10.2021 - 22.10.2021Rotenburg
Aynur Ersin, Richard Fiebig
1000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Seminarnummer: A4002024101
05.10.2020 - 09.10.2020Soltau
Aynur Ersin, Richard Fiebig
1000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Überblick über den komplexen Prozess einer Gefährdungsbeurteilung
  • Praxiswissen zur Durchführung und Beteiligung der Beschäftigten
  • Souveränität in den Verhandlungen mit dem Arbeitgeber 

Psychische Belastungen beurteilen

Psychische Belastungen beurteilen – eine komplexe Angelegenheit.

Wie erkennt man eine psychische Belastung und was ist gegebenenfalls zu tun? Arbeitgeber sind verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen, und zwar gemeinsam mit dem Betriebsrat. Zum Prozess der Gefährdungsbeurteilung gehört zunächst die Information und Aufklärung der Beschäftigten über Gesundheitsschutz allgemein, aber auch über deren Einbindung in die Beurteilung. Das Seminar zeigt, wie Sie den Prozess von der Information bis zur Betriebsvereinbarung organisieren und Ihre Kolleg:innen einbeziehen können.

Nutzen für die Praxis

  • Überblick über den komplexen Prozess einer Gefährdungsbeurteilung
  • Praxiswissen zur Durchführung und Beteiligung der Beschäftigten
  • Souveränität in den Verhandlungen mit dem Arbeitgeber 

Themen des Seminars

  • Vorbereitung und Durchführung des Prozesses für eine Gefährdungsbeurteilung 
  • Strukturierung erforderlicher Betriebsvereinbarungen
  • Rechtlich Hintergründe
  • Formen der Zusammenarbeit von AG und BR im Rahmen eines »Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses« (KVP)
  • Die Kunst der kleinen Schritte: Den Anfang macht ein ausgewählter Betriebsteil
Seminarnummer: A4002123901
27.09.2021 - 01.10.2021Rotenburg
Aynur Ersin
1.000 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit im Einschätzen von Stressoren und Überlastungssituationen
  • Lösungskompetenzen durch Erkennen von Zusammenhängen
  • Rechtssichere Nutzung vorhandener Spielräume

Schutz vor Überforderung im Betrieb

Betrieblicher Alltag: Die anstehende Arbeit wird auf immer weniger Schultern verteilt

Die Anforderungen an Flexibilität und Kundenorientierung wachsen und gleichzeitig soll auf Kosten und Qualität geachtet werden. Viele Beschäftigte sind heute Überforderungen ausgesetzt. Wie kann die Interessenvertretung dieser ungesunden Dynamik entgegentreten? Das Seminar zeigt, wie Überforderung entsteht, woran man sie erkennt und wie betriebliche Lösungen entwickelt werden können.

Nutzen für die Praxis

  • Sicherheit im Einschätzen von Stressoren und Überlastungssituationen
  • Lösungskompetenzen durch Erkennen von Zusammenhängen
  • Rechtssichere Nutzung vorhandener Spielräume

Themen des Seminars

  • Stresssymptome, Stressoren und Stressreaktion
  • Körperliche Warnsignale
  • Symptome, die auf Burn-out hinweisen
  • Einfluss der Arbeitsorganisation auf die psychische Gesundheit
  • Instrumente zum Erkennen von Überforderungssituationen
  • Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz
  • Handlungsmöglichkeiten des BR bei der Feststellung von Gefährdungen
  • Der Arbeit ein gesundes Maß geben: Regelung von Leistungserwartungen und Pensen
  • Beispiele aus der Praxis
  • Durchsetzung der Beteiligungsrechte und Strategien für die betriebliche Umsetzung
Seminarnummer: A4002122303
07.06.2021 - 09.06.2021Rotenburg
Sven Beyersdorff
600 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Rechtliche Hinweise zur Gestaltung von Home-Office

Die Arbeitswelt verändert sich – dazu gehört, dass Beschäftigte immer öfter ins Home-Office geschickt werden.

Aber wie sieht das Arbeiten zu Hause aus? Der Betriebsrat hat das Recht, Beschäftigungsverhältnisse auch außerhalb des Betriebes mitzugestalten. Das Online-Seminar erklärt die rechtlichen Grundlagen und gibt Empfehlungen für die Umsetzung.

Themen des Seminars

  • Gesetzliche Grundlagen zur Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz im Home-Office
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Der Weg zur Betriebsvereinbarung

Seminarnummer: A4002121105W
18.03.2021 - 18.03.2021N/A
Simon Dilcher
150 €

Frauenbildungswoche - Wirksames Management oder Entschleunigung - Umgang mit Stress

Stress, Stress, Stress – und dann noch Schuften bis zum Umfallen?

Die Belastung wächst: Zeitliche Spielräume werden enger, unsere Ressourcen knapper und das Klima rauer. Wie wirkt dies auf Menschen? In diesem Seminar erarbeiten wir, was Stress auslöst, welchen Stresspegel wir haben und welche Möglichkeiten es gibt, mit großem Druck umzugehen. Du erfährst, wie du akuten Stress bewältigen, aber auch, wie du ihn vermeiden kannst. 
Seminarnummer: Q4002113503
30.08.2021 - 03.09.2021Stadland
N/A
Keine Kosten für IGM Mitglieder, alle anderen auf Anfrage.
Anruf
Mail
Newsletter
abonieren
Katalog
bestellen